Top
Wetter in Mutlangen
17 °C
teils bewölkt
Wind W 23 km/h

„Mutlanger Heide“: Grundstückseigentümer erhalten Post vom Grundbuchamt

Mehrfach haben bei uns Eigentümer von Grundstücken aus dem Bereich „Mutlanger Heide“ wegen Eintragungsbekanntmachungen nachgefragt, die Sie in letzter Zeit vom Grundbuchamt erhalten haben. Darin wird mitgeteilt, dass eine Eintragung aus Abteilung zwei des jeweiligen Grundbuchs gelöscht wurde.

Die Löschung betrifft den Vermerk, dass im Bereich der „Mutlanger Heide“ eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme durchgeführt wird. Bei solchen Maßnahmen erhalten alle im Entwicklungsgebiet gelegenen Grundstücke in Abteilung II des Grundbuchs einen sog. „Entwicklungsvermerk“. Damit wird sichergestellt, dass die Gemeinde ihre bei einer solchen Maßnahmen gesetzlich zustehenden Rechte (z.B. ein Vorkaufsrecht) wahrnehmen kann.

Mit Bekanntmachung im Amtsblatt vom 05.05.2017 wurde die Entwicklungssatzung aufgehoben und die Entwicklungsmaßnahme damit beendet. Die Gemeindeverwaltung hat im Anschluss daran beim Grundbuchamt die Löschung der Entwicklungsvermerke beantragt. Das Grundbuchamt führt diese Löschung nun in allen Grundbüchern durch und informiert die eingetragenen Eigentümer über die Löschung.

Bitte beachten Sie deshalb: Die Eintragungsbekanntmachung hat für Sie keine praktischen Auswirkungen. Ihr Grundbuch wird damit lediglich um das formale Recht bereinigt, dass die Gemeinde während der Durchführung der Entwicklungsmaßnahme hatte. Nehmen Sie die Eintragungsbekanntmachung zu Ihren Unterlagen; weitere Schritte müssen Sie nicht unternehmen.

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Hauptstraße 22
73557 Mutlangen

Tel.: 07171/703-0
Fax : 07171/703-80
info@mutlangen.de

Jetzt abonnieren!

Mit unserem RSS-Newsfeeds erhalten Sie aktuelle Mitteilungen rund um Mutlangen in Ihrem Feed-Reader oder Webbrowser.

Hier abonnieren »

benz

"Als Bürgermeisterin von Mutlangen darf ich Sie alle recht herzlich in Mutlangen, einer liebens- und lebenswerten Gemeinde mit rund 6.700 Einwohnern im Ostalbkreis willkommen heißen."Weiterlesen

Stephanie Eßwein, Bürgermeisterin