Top
Wetter in Mutlangen
16 °C
vereinzelt Schauer
Wind SW 18 km/h

Vaskut

Die Gemeindepartnerschaft zwischen der ungarischen Gemeinde Vaskut und der deutschen Gemeinde Mutlangen wurde im Jahr 1992 offiziell besiegelt. Mutlangen liegt im Ostalbkreis am Rande der Schwäbischen Alb im Süden von Deutschland und hat aktuell rund 6.700 Einwohner. Vaskut liegt im Gebiet der Batschka in Südungarn. Der Ort ist eine frühere Donauschwäbische Siedlung, so ist es nicht verwunderlich, dass von den rund 4.000 Einwohnern 30 % deutschstämmig sind.

Wappen Vaskut
Vaskut
Wappen Mutlangen
Mutlangen

Die Verbindung zu Vaskut wurde über Mitglieder des Mutlanger Musikvereins hergestellt, die aus dieser Gegend stammten. Nach brieflichen Kontakten und ersten persönlichen Begegnungen wurde die Partnerschaftsurkunde formell an Pfingsten 1992 durch Bürgermeister Peter Seyfried und Polgarmester Dr. Vamos Ferenc besiegelt.
 
Besonders engen Kontakt besteht zur so genannten „Deutschen Minderheit“ in Vaskut, die im dortigen Gemeinderat eine Art Fraktion bildet. In den letzten Jahren hat die „Deutsche Minderheit“ sogar die Trägerschaft von Kindergarten und Schule übernommen.
 
Die deutsche Sprache und die deutsche Kultur werden dort sehr gepflegt. So treten auch so gut wie keine Verständigungsprobleme auf, nachdem in vielen Haushalten mindestens eine Person Deutsch spricht.
 
Die Schulerweiterung in Vaskut war wegen Finanzierungsproblemen während der Bauphase ins Stocken geraten. Durch eine Finanzspritze der Gemeinde Mutlangen konnten die Bauarbeiten dahingehend weitergeführt werden, dass bleibende Bauschäden vermieden werden konnten.
 
Weiterhin hat die Gemeinde Mutlangen in der Vergangenheit Hilfslieferungen wie Schul– und Kindergartenmöbel, Sportgeräte und weitere Ausstattungsgegenstände in die ungarische Partnergemeinde geliefert. Auch konnte der dortigen Feuerwehr ein Löschfahrzeug übergeben werden.

Am 18. Januar 1993 wurde in Mutlangen ein Partnerschaftskomitee gegründet. Dieser Kreis aus interessierten Bürgern hat sich zur Aufgabe gemacht die Kontakte zu den Partnergemeinden zu intensivieren und gegenseitige Besuche und Veranstaltungen zu organisieren und koordinieren. Auf Seiten der Partnergemeinden sind die Vertreter des „Comité de Jumelage“ in Bouxières-Aux-Dames, sowie der Deutschen Minderheit in Vaskut direkte Ansprechpartner. Um die Gemeindepartnerschaften auf eine breitere Basis zu stellen, wurde am 8. Juni 2011 zur einer Gründungsversammlung eingeladen und der neuen „Partnerschaftsverein Mutlangen e.V. aus der Taufe gehoben.
 
Im Partnerschaftskomitee ist damals die Idee geboren, in den Sommerferien eine Freizeit zu organisieren, in denen sich Jugendliche aus den 3 Partnergemeinden treffen und kennenlernen können. Der Gedanke ist auch in Bouxières-Aux-Dames und Vaskut auf fruchtbaren Boden gefallen. Die 1. Jugendbegegnungsfreizeit fand im Juli 1994 in Zanka am Plattensee statt. Was als Versuch in Zanka begann, entwickelte sich zu einer echten Erfolgsgeschichte. In Abstimmung mit den Partnergemeinden wurde vereinbart, dass die Freizeiten abwechselnd in den 3 Ländern stattfinden sollen. Bis heute wurden viele Jugendbegegnungsfreizeiten durchgeführt. Es wird auch großen Wert darauf gelegt, dass die Jugendlichen aus den 3 Ländern keine eigenen Gruppen bilden, sondern dass sie bei der Unterbringung, bei den Spielen, der Programmvorbereitung und -durchführung usw. die Teilnehmer aus den 3 Ländern gemischt und gemeinsam eingebunden werden.

Um den ungarischen Jugendlichen die Teilnahme an diesen Freizeiten finanziell zu ermöglichen, übernimmt die Gemeinde Mutlangen weitgehend die für sie entstehenden Kosten. Ein wichtiger Bestandteil dieser Begegnungsfreizeiten ist die Verständigung der Teilnehmer in einer fremden Sprache. Es ist sehr wichtig, dass der Kontakt zwischen den Jugendlichen nicht mit dem letzten Tag der Freizeit beendet ist. So ist es immer wieder gelungen, dass zwischen den Jugendlichen der verschiedenen Nationen ein Briefkontakt aufgebaut wurde. In Einzelfällen haben sich teilnehmende Jugendliche, teilweise sogar ohne weitere Vermittlung durch die Gemeinde Mutlangen, gegenseitig in den Ferien besucht. Besonders erfreulich ist auch, dass einige Begleitpersonen selbst als Jugendliche in früheren Jahren an diesen Freizeiten teilgenommen haben.

Das jährliche Treffen der beiden Partnerschaftskomitees aus Mutlangen und Bouxières-Aux-Dames fand im Jahr 2007 in Ungarn statt. Dies führte zusammen mit den gemeinsamen Freunden aus der ungarischen Partnergemeinde Vaskut zu einer bis dahin einzigartigen trinationalen Begegnung. Die beiden Delegationen aus Mutlangen und Bouxieres-Aux-Dames reisten getrennt an und trafen sich in Budapest. Nach einem knapp 1½-tägigen Aufenthalts in Ungarns Hauptstadt wurde die Reisegruppe von Vaskuts Bürgermeister Zoltan Alszegi und der Vorsitzenden der Deutschen Minderheitenvertretung Elisabeth Posgay persönlich abgeholt und zum herzlichen Empfang im dortigen Rathaus gefahren. Nachdem viele Mitglieder der Reisegruppe noch nie in Vaskut waren, stand vor allem das Kennenlernen von Vaskut und der großen Nachbarstadt Baja auf dem Programm.


Das jeweils im Juni in Mutlangen stattfindende traditionelle Dorffest ist in jedem Jahr eine gute Gelegenheit für die Bürgerinnen und Bürger der drei Gemeinden sich zu treffen. Beide Partnergemeinden bieten an ihrem Stand ungarische und französische Spezialitäten an. Im Gegenzug gestalten Delegationen aus Mutlangen das Vaskuter Dorffest sowie das Lindenfest in Bouxières-Aux-Dames mit.


Im Jahr 2016 endete nach 30 Jahren die Tätigkeit von Peter Seyfried als Bürgermeister von Mutlangen. Bei seiner Verabschiedung überraschte ihn sein Kollege der ungarischen Partnergemeinde Vaskut Zoltan Alszegi mit der Ankündigung der Verleihung der Ehrenbürgerschaft für seine Verdienste um die Gemeindepartnerschaft zwischen Vaskut und Mutlangen. Der formelle Festakt fand am 23. September 2016 in Vaskut statt.


Nach der Gründung der Partnerschaft im Jahr 1992 konnten die beiden Gemeinden Vaskut und Mutlangen i, Jahr 2017 ihren 25. Geburtstag oder auch ihre silberne Hochzeit feiern. Im Rahmen einer Feierstunde wurde die Gemeindepartnerschaft durch Unterzeichnung von Urkunden neu besiegelt.


Kontakt

Interessenten, die in diesem Komitee mitwirken möchten, sind herzlich willkommen und können sich auf dem Rathaus Mutlangen bei Herrn Siedle, Tel. 07171 / 703-26 informieren.

Partnergemeinden

Bouxieres-Aux-Dames
Vaskut

benz

"Als Bürgermeisterin von Mutlangen darf ich Sie alle recht herzlich in Mutlangen, einer liebens- und lebenswerten Gemeinde mit rund 6.700 Einwohnern im Ostalbkreis willkommen heißen."Weiterlesen

Stephanie Eßwein, Bürgermeisterin